Tourismus

Zurzeit wird am Projekt "Interventionen zur Wiederherstellung, Verbesserung und Erhaltung des kulturellen Erbes venezianischen Ursprungs in Istrien" gearbeitet. Dieses wird kofinanziert von der Region Venetien für die Einrichtung einer internationalen Schule mit dem Ziel, nicht nur alte Wappen des Adels wiederherzustellen und zu restaurieren, sondern vor allem jungen Menschen und der Öffentlichkeit diese historischen Schätze näher zu bringen. 

https://www.uicisanlorenzo.hr/progetto-di-restauro-e-formazione/

UMWELTFREUNDLICHER TOURISMUS

Das Jahr 2017 wurde von den Vereinten Nationen zum "Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung" erklärt. Diese Erklärung unterstreicht, dass der Tourismus im letzten Jahrhundert zu einem vorrangigen sozialen Bedürfnis geworden ist.

Es ist nicht nur ein wirtschaftlicher Faktor von außerordentlicher Bedeutung, sondern auch ein Instrument des persönlichen Bewusstseins und der Emanzipation. Aus all diesen Gründen ist es jetzt unabdingbar, allen Menschen einen Zugang zu touristischen Erlebnissen zu ermöglichen, unabhängig von persönlichen, sozialen, wirtschaftlichen und sonstigen Bedingungen, die die Inanspruchnahme dieser Möglichkeit einschränken können.

Kulturtourismus

Um die Bedeutung des kulturellen und archäologischen Erbes als weiteres Potenzial zur Bereicherung des touristischen Angebots des Gebiets Südtirol zu unterstreichen, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Museum von Umag an der Realisierung einiger Veranstaltungen des Festivals "SEPOMAIA VIVA" teilgenommen. Die werden jedes Jahr gefeiert, um die Vergangenheit der römischen Zeit wiederzubeleben. Auf dem zentralen Platz treten Tänzer und Gladiatoren auf, während Erwachsene und Kinder alte Werkstätten für Keramik, Mosaik, Steinmetz und Goldschmiede besuchen und die Aromen von Gerichten, die nach alten Rezepten zubereitet werden probieren können.

Das Projekt

Wie kann sich die herkömmliche Welt des Tourismus ändern?

Die von der Europäischen Union finanzierte Pilotphase des europäischen Projektes "Friendly Beach" zur Schaffung eines internationalen Netzwerks von Autismus freundlichen Destinationen, das darauf abzielt, Menschen mit Autismus willkommen zu heißen und ihren Familien einen ruhigen Urlaub zu bieten, wurde vor kurzem abgeschlossen. Das Projekt Friendly Beach wurde im letzten Februar in 2 Informations- und Schulungstagen offiziell vorgestellt. In Novigrad-Cittanova, der ersten "autismusfreundlichen" Stadt Kroatiens, wurde die Kultur eines anderen und neuartigen Tourismus verbreitet, der nicht aus Massen abzielt, und nicht ausschließlich kommerziell ist, sondern im Gegenteil warm, einladend und nachhaltig. www.friendlybeach.eu.


Im Rahmen des Friendly Beach-Programms haben wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Novigrad einige Schulungsmaßnahmen organisiert, bei denen wir zusammen mit den Reiseveranstaltern und  Beherbergungsbetrieben spezielle Pakete mit absolut günstigen Preisen erstellt haben. Die erste Erfahrung, die von Andromake in Zusammenarbeit mit Villa Ivan Resort-Umag und der Kroatischen Autismus-Föderation realisiert wurde, bot für den Zeitraum vom 18. bis 23. September 2018 kostenfreien Aufenthalt für 11 Personen (erwachsene Begleitpersonen von Familien mit Jugendlichen, die autistisch sind). Einige Monate vor diesem Termin wurde ein personalisierter Fragebogen verschickt, um die spezifischen Bedürfnisse der Gäste zu erfahren und besondere Attraktionen und Animation zu organisieren, die von spezialisierten Pädagogen durchgeführt werden, um den Betreuungsaufwand der Familie zu erleichtern. In Wirklichkeit haben diese Familien nicht viel von diesen Diensten in Anspruch genommen, aber sie haben uns verständlich gemacht, dass diese betroffenen Familien die gleichen Dinge tun wollen wie alle, nur sie können es anders machen, zu unterschiedlichen Zeiten und mit zusätzlicher Hilfe. Informations- und Orientierungsebene